System für
Public Transport on Demand

  • für ländliche Räume und städtische Strukturen

De Lijn

De Lijn betreibt seit 1991 den Belbus als flexible Bedienform in Ergänzung zum bestehenden Linienverkehr für Bus und Bahn in der Provinz Flandern, Belgien.
Grundlage zur Einführung des Belbus ist die gesetzlich festgelegte ‚Basismobiliteit‘ in Flandern: Jedem Bürger wird ein gewisses Grundmaß an Mobilität zugesichert. Dieses Ziel vor Augen wurde der ÖPNV neu in drei Ebenen ausgerichtet: Haupt- und Nebennetz über Bus und Bahn, auf unterster Ebene der Belbus mit Zu- und Abbringerfunktion – aber nicht konkurrierend mit dem Linienverkehr.

Die Einführung des Systems cover® erfolgte Anfang 2014. Aus genehmigungstechnischen Gründen wird zur Zeit haltestellenorientiert befördert - eine Ausweitung in Tür-zu-Tür-Beförderung wird für 2019 angestrebt.

Für den Betrieb des Belbus Services werden im Mittel 200 Kleinbusse in Flandern eingesetzt.

Night Rider

Der Night Rider ist ein spezielles Angebot für Jugendliche bis zu einem Alter von 25 Jahren: Alle Jugendlichen dieser Altersgruppe dürfen jeweils freitags- und samstagsnachts sich von zu Hause zu irgendeiner Einrichtung in Luxemburg befördern lassen - und zurück. Dieser spezielle Service wird sehr stark staatlich gefördert und die Jugendlichen haben daher nur 40 Euro pro Jahr zu entrichten.

Die Altersgruppe der über 25-jährigen dürfen diesen Service ebenfalls nutzen: Sie können Fahrstrecken mit verschiedenen Zwischenstopps via Internet anmelden und zahlen dafür einen Sammelpreis.

Der Night Rider wird von der Firma Sales-Lentz betrieben. Zirka 60 Kleinbusse sind an den Wochenendnächten in Luxemburg als Night Rider unterwegs.

Flexibus

Sales-Lentz betreibt in acht Gemeinden Luxemburgs den Flexibus als bedarfsorientierten Shuttle-Service. Fahraufträge können mittels Anruf, Internet oder App angemeldet werden. Die Fahraufträge werden gemäß hinterlegter Parameter (z.B. maximale Verweilzeit im Fahrzeug für Kurz-, Mittel- oder Langstrecke, maximale Verspätung)

cover® als Buchungsplattform ist für neun unabhängige Mandanten eingerichtet: Acht Flexibus-Mandanten sowie der Night Rider-Mandant.

Ville de Luxembourg

Als Ergänzung zum ÖPNV werden in der Stadt Luxemburg zwei Shuttle-Services durch den städtischen Verkehrsbetrieb AVL angeboten:

  • Call-a-bus als Shuttle-Service für Jedermann innerhalb der Stadt Luxemburg
  • Rollibus als Shuttle-Service für mobilitätseingeschränkte Personen in der Stadt Luxemburg sowie umliegender Randgemeinden

Besonderheit: die eingesetzten Fahrzeuge lassen sich ‚on-the-fly‘ von einem 12-Sitzer zu einem 8-Sitzer plus zwei Rollstuhlplätze, 4 plus 4 oder nur 6 Rollstühle umwandeln. Dieses wird in cover® automatisch berücksichtigt.

Anrufbus

Die Anrufbus GmbH, ansässig in Rhauderfeen/Ostfriesland, waren in Deutschland Vorreiter in Bezug auf Smart Mobility! Bereits 1993 wurde unter Einsatz des Systems cover® der deutschlandweit erste Tür-zu-Tür Bedarfsverkehr angeboten und erfreut sich heute noch beständiger Nachfrage.

Der Anrufbus wird im Landkreis Leer angeboten, eine ländlich geprägte Region angrenzend an die Niederlande.

Funktionsschema des Systems

einige unserer Kunden